Herzlich Willkommen an der
Evangelischen Schule Gülzow

Wir verstehen es seit nunmehr 12 Jahren als unser tägliches Anliegen, die Bildung der Persönlichkeit mit dem christlichen Menschenbild in Einklang zu bringen.

Kompetenzen wie Respekt, Nächstenliebe und Empathie bilden die Grundlage unserer Arbeit. Indem wir auf die Potentiale jedes einzelnen Kindes blicken, kann es sich in selbstbestimmter Art und Weise entwickeln. Schule und Lernen werden somit als etwas Positives erlebt. Wenn ein Kind sich in seiner Person angenommen und geachtet fühlt, sind die Voraussetzungen für erfolgreiches Lernen gegeben. Unsere Schule ist offen für alle Kinder, unabhängig ihrer sozialen, ethnischen oder religiösen Herkunft.

So lernen wir

  • Freiarbeit und offener Unterricht
  • Jahrgangsübergreifender Unterricht
  • Gebundener Unterricht in den Jahrgangsstufen (Deutsch, Mathe und Englisch)
  • Lernen in einem kleinen, sehr persönlichen Rahmen
  • Unterrichtsphasen mit doppeltem Betreuungsschlüssel
  • Soziales und entdeckendes Lernen
  • Wochenpläne zur Vertiefung des Fachunterrichtes
  • Forscherthemen mit Ergebnispräsentation
  • Besondere Aktivitäten wie das 100-Tage-Fest, Projektwochen, Klassenfahrten, Waldtage, Schülerzeitung und die Plattdeutsch AG
  • Verpflichtende Bindung an den Lehrplan Schleswig-Holsteins

Schulanmeldung

Sie möchten mehr über unser lernen und lehren erfahren? Hier mehr über uns.
Ihnen gefällt unser Schulkonzept und Sie möchten Ihr Kind bei uns unterrichten lassen?

Termine

27.05.2024 - 31.05.2024 - Religionspädagogische Projektwoche

06.06.2024 - Ausflug ins Freilichtmuseum am Kiekeberg

23.06.2024 - 6K United (Klasse 4)

24.06.2024 - 28.06.2024 - Schwimmwoche (Klasse 3 und 4)

02.07.2024 - Lauftag

Neuigkeiten aus unserer Schule

Vorlesewettbewerb der Drittklässler*innen 2024

In diesem Schuljahr sind wir mit allen Drittklässlern pünktlich nach...

Du bist spitze, du bist genial, jemanden wie dich, den gibt es nicht noch mal. So wie du bist, hat Gott dich ausgedacht. Er hat dich wirklich wunderbar gemacht. Uwe Lal